FeG Recklinghausen: Aktuell

Besonderer Moment

Unser Oster Wettbewerb
Wir leben in sonderbaren und besonderen Zeiten die viel von uns verlangen. Doch es gibt sie, diese "besonderen Momente", ganz speziell in den vergangenen Wochen. Einige Leute in unserer Gemeinde haben diesen besonderen Moment niedergeschrieben und möchten dich daran teilhaben lassen. Lies und sehe selbst.
Schule

Schule

Ein besonderer Moment war, als sich meine Tochter so gefreut hat, dass sie wieder zur Grundschule gehen darf, auch wenn nur für ein paar Stunden. Es war ein sehr emotionaler Moment für uns. Als wenn sie in der Wüste endlich einen Brunnen gefunden hätte. 

Ana Christina mit ihrer Tochter Carolina
Die Fahrradtour mit meinem Enkelsohn

Die Fahrradtour mit meinem Enkelsohn

Mein schönstes Erlebnis in den vergangenen Monaten war die Fahrradtour mit meinem Enkelsohn ( 4 ½ Jahre). Wir hatten uns 3 Monate nicht gesehen. Nach etwa 1 Stunde Fahrt, es versteht sich von selbst, dass der Bub mit seinem eigenen Fahrrad gefahren ist, waren wir wieder zu Hause. Auf dem Weg redete er wie ein Wasserfall. Es tat uns beiden sichtlich gut, etwas Gemeinsames zu unternehmen. Auf der Terrasse gab es dann die erste Belohnung - ein Eis am Stiel. Abends gab es Gegrilltes und eine gute Tischgemeinschaft. Um 21 Uhr war ich daheim und dankbar für diesen besonderen Moment.

Dieter
Im Park

Im Park

Ich denke in den letzten Wochen gerne daran, wie ich nach 3 Wochen „Zuhause sein“, in den Park gegangen bin. Durch die Menschenleere konnte ich das Vogelgezwitscher viel deutlicher hören als sonst und ein leichter Wind wehte. Durch die Bäume waren die Sonnenstrahlen zu sehen. Alles schien so friedlich und ich fühlte mich einfach geborgen, dem Herrn so nahe und dachte bei mir: 'Wow, Gott du hast alles so schön gemacht ...!“ In mir war ein Frieden und eine Freude, wie ich es eigentlich gar nicht beschreiben kann. Das war ein besonderer Moment.

Christiane
Der Vogelpapa

Der Vogelpapa

Da wir dank Corona mehr Zeit zu Hause verbrachten, hatte ich mehr Muße, den Garten und auch die gefiederten Besucher zu beobachten. Eine Beobachtung hat mich dabei besonders berührt: Eine erwachsene Amsel zeigte ihrem Nachwuchs wie man Nahrung findet und hat den, bereits flügge gewordenen Jungvogel, sogar noch gefüttert. Diese Fürsorge fand ich tröstlich - hat sie mich doch daran erinnert, dass wir von Gott unserem Vater ebenso versorgt werden - auch wenn wir eigentlich schon „groß“ sind...

Anja
Schreiben

Schreiben

Ein besonderer Moment war einfach, dass ich nicht mehr den üblichen Stress hatte, entspannter war und wieder angefangen habe, Geschichten zu schreiben. Das habe ich zuletzt vor 6 Jahren getan. Ich habe auch Dinge erledigt, die ich sonst in nächster Zeit niemals erledigt hätte. Das empfinde ich als sehr kostbar.

Nicole